Lateinamerika

Lateinamerika

latinamerica
 

A. Titel: Sauberes Trinkwasser und gesunde Einwohner im Hochland Boliviens

B. Kürzel/Projektnummer, Originaltitel: SODIS

C. Land: Bolivien

D. Ausgangslage: Die Geschichte Boliviens ist geprägt von sozialen Unruhen. Vor allem Spannungen bezüglich der Nutzung der Bodenschätze haben immer wieder zu politischen Krisen geführt. Bolivien ist das ärmste Land Südamerikas. Armut, Ernährungsunsicherheit und die Auswirkungen des Klimawandels stellen die Regierung vor grossen Herausforderungen. Bolivien ist zugleich das Land mit der tiefsten Abdeckung von Basisinfrastruktur in den Bereichen Elektrizität, Trink- und Abwasser. Besonders in der Region San Pedro de Buena Vista, die zu den ärmsten des Landes gehört, hat das fatale Folgen für die Gesundheit der Einwohner. Besonders Kinder leiden unter regelmässigen Durchfallerkrankungen und die Kindersterblichkeit übersteigt den nationalen Durchschnitt.

Vorgehen/Ansatz: Wie bereits in anderen Partnerländern führt Helvetas darum seit 2011 die Wasserdesinfektions-Methode SODIS ein. Das schmutzige Wasser wird in transparente PET-Flaschen gefüllt und während mindestens sechs Stunden an die Sonne gelegt. Die UV-Strahlen töten die Krankheitserreger im Wasser ab. Inzwischen anerkennen alle grösseren NGOs im Gesundheits- und Wassersektor in Bolivien die SODIS-Methode als wertvolle Ergänzung zu ihren herkömmlichen Interventionen und haben die Methode in ihre Programme eingebaut. Auch das Gesundheitsministerium unterstützt die Verbreitung der SODIS-Methode. Gleichzeitig werden lokale Frauengruppen in das Projekt miteinbezogen, geschult und gestärkt. Die Frauen unterstützen die Sensibilisierung bezüglich Wasseraufbereitung und einfachen Hygieneregeln wie Händewaschen. Im Rahmen des Projektes wird eng mit den Schulen und dem Lehrpersonal zusammen gearbeitet: Kinder sind die besten Promotoren für Hygiene und tragen ihr Wissen in ihre Familie. Gemeinsam mit den lokalen Behörden werden Latrinen für die ärmsten Haushalte gebaut.

E. Übergeordnetes Projektziel, Zielgruppe/Begünstigte: Die Gesundheitssituation in der Projektregion ist durch nachhaltigen Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen verbessert.

F. Erwartete/angestrebte Resultate: 
Alle Schulen der Projektgemeinden haben die Themen Gesundheit, Hygiene und sauberes Trinkwasser in ihren Lehrplan integriert. Lokale Frauengruppen und Lehrpersonen kennen einfache Hygieneregeln und sensibilisieren die Bevölkerung bezüglich dem Zusammenhang von Trinkwasser, Hygiene und Gesundheit.Mehr Haushalte verfügen über eine eigene Latrine.

G. Risiken, Herausforderungen: -

H. Projektpartner: Der lokale Partner für die Umsetzung ist die Fundaçion Sodis, Diese arbeitet vor Ort mit lokalen Frauenorganisationen, den Gemeindebehörden von San Pedro de Buena Vista, sowie der Bildungs- und Gesundheitsbehörde des Distrikts.

I. Projektdauer: 01.01.2012 – 31.12.2015








© SODIS 2018
Letzte Änderung: 19.12.2014